20.11.2017

Am 10. Juli 2015 übergab die Sächsische Steinmetzinnung am Völkerschlachtdenkmal eine Natursteinsäule an unseren Förderverein. Sie symbolisiert die beeindruckenden Steinmetzarbeiten am Denkmal und wurde im Beisein von Oberbürgermeister Burkhard Jung und Handwerkskammerpräsident Claus Gröhn feierlich eingeweiht.

Die Natursteinsäule wurde anlässlich des 550. Jubiläums der „Übergabe des kurfürstlichen Schutzbriefes an das Steinmetzhandwerk“ im Jahr 2014 geschaffen. Sie erinnert daran, dass der sächsische Kurfürst Friedrich der II., genannt der Sanftmütige, an die Innung der sächsischen Steinmetze im Jahr 1464 seinen Schutzbrief ausgereicht hat.
Die etwa 2 Meter hohe Säule besteht aus fünf Segmenten, von denen je eins von den Steinmetzlandesverbänden Bayern, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen beigesteuert wurde, denn der Herrschaftsbereich des sächsischen Kurfürsten Friedrich II. umfasste damals auch Teile dieser Länder.

 

Fotos: Rolf Scherbaum