20.11.2017

Am 2. Juni erfolgte die feierliche Übergabe des komplett restaurierten Stifterzimmers.
Saniert wurde es schon 2004, finanziert aus Spendenmitteln unseres Fördervereins. Nicht installiert wurden damals fehlende Tafeln. Nach 1945 sind sieben Tafeln abhanden gekommen, die die Namen der Spender trugen, die den Bau des Denkmals ermöglichten. In aufwendigen Recherchen haben wir die Namen der fehlenden Tafeln zusammengestellt und die Messingtafeln neu anfertigen lassen. Zusätzlich ließen wir drei neue Tafeln fertigen, analog denen, die der Patriotenbund zur Einweihung hat anbringen lassen. 1913 wurden eine Tafel zum Patriotenbund, eine Tafel mit den Ausführenden am Denkmalsbau und die Tafeln mit den Namen der Spender im Stifterzimmer angebracht. Analog zu diesen Tafeln haben wir eine Tafel zum Förderverein, eine Tafel zu den Ausführenden der Denkmalsanierung und eine Tafel „Unsere Großspender ab 1998“ anbringen lassen. Auf der Tafel der Großspender werden alle Spender benannt, die in den Jahren seit unserer Gründung mehr als 6.000 Euro gestiftet haben.
Symbolisch übergaben wir - wie 1913 zur Einweihung des Denkmals - das fertige Stifterzimmer der Öffentlichkeit.
Die feierliche Übergabe war ehrenvolle Würdigung und Dank an die heutigen Stifter, Bauleute und unsere Mitglieder.

Fotos: Armin H. Kühne / Förderverein Völkerschlachtdenkmal e.V.