25.09.2017

Selbstverständlich wieder gemeinsam mit OBM Jung übergaben wir am 1. August zum 16. Mal unsere Stifterbriefe. Eingeladen waren 26 Personen, Stifterbriefe im Gesamtwert von 38.230 Euro entgegenzunehmen.
Dieser 1. August hatte noch einen zweiten Höhepunkt: die Enthüllung der ersten drei Bronzeplatten mit den Namen der ersten Spender für das Wasserbecken. Anfangs wurden die Stifterbriefe für die Instandsetzung der Haupttreppe vergeben. Sie ist erneuert. Dafür vergaben wir den Stifterbrief von 2009 bis August 2012. Alle Stifterbrief-Erwerber für die Haupttreppe sind auf sechs Bronzeplatten graviert, die auf dem rechten Postament der Haupttreppe eingelassen sind.
Seit August 2012 unterstützen die Erwerber eines Stifterbriefes unser neues Projekt – die Sanierung des Wasserbeckens. Wollten wir mit diesen Bronzeplatten bis zur Durchfinanzierung des Beckens warten, müssten die Spender sehr lange warten, ihre Namen zu sehen. Der Vorstand hatte deshalb beschlossen, schon jetzt die ersten drei Platten zu fertigen und auf dem linken Postament anzubringen. So wurden also drei Bronzetafeln mit den Namen derer, die bis Ende des Jubiläumsjahres 2013 für das Wasserbecken einen Stifterbrief erworben haben, im Anschluss an die Übergabe der Stifterbriefe feierlich enthüllt.

Fotos: Mahmoud Dabdoub / Förderverein Völkerschlachtdenkmal e.V.