18.11.2017

Deutsche Bank Leipzig unterstützt auch 2012 die
Sanierung des Völkerschlachtdenkmals

Neujahrsempfang der Deutschen Bank am Martin-Luther-Ring
am 12. Januar 2012

Traditionell gut besucht war auch in diesem Jahr der Neujahrsempfang der Deutschen
Bank in Leipzig. Die Geschäftsleitung der Bank, vertreten durch Markus Wägner für den
Bereich Privat- und Geschäftskunden sowie Stephan Peetzen für das Firmenkundenge-
schäft, begrüßte rund 350 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft.
Jürgen Fitschen, Mitglied des Vorstands der Deutschen Bank, hielt die Neujahrsanspra-
che. Im Anschluss erhielt er aus den Händen der Geschäftsleitung der Deutschen Bank
in Leipzig ein Hologramm vom Völkerschlachtdenkmal auf einem Originalstein des Wahr-
zeichens zur Erinnerung an diesen Abend.
Im Laufe des weiteren Abends tauschten sich Herr Fitschen und Herr Rohrwacher, Vor-
standsvorsitzender des Fördervereins Völkerschlachtdenkmal e.V. über das bevorstehen-
de Doppeljubiläum des Völkerschlachtdenkmals 2013 aus.
Zum Abschluss erhielten alle 350 Gäste des Abends den Völkerstein geschenkt. Damit
führt die Deutsche Bank, die 2011 den Stifterbrief in Gold erworben hat, ihr Engagement
zur Unterstützung der Sanierung fort.
Markus Wägner ermutigt die Gäste, weitere Völkersteine auch für Freunde und Bekannte
zu erwerben, um damit die Wahrnehmung des Leipziger Symbols weiter zu erhöhen.