22.07.2017

Das Thema des 5. Fachkolloquiums des Fördervereins im Rahmen der Europäischen Fachmesse für Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung denkmal 2010 lautete „Sanierung des Völkerschlachtdenkmal - Auf dem Weg zum virtuellen Denkmal“. Im Mittelpunkt stand der Vortrag „Konzept und Umsetzung des Projektes virtuelles Völkerschlachtdenkmal“. Unter diesem Schwerpunktthema sprachen die Referenten über Besuchererwartungen an ein 3D-Modell, bauplanerische Voraussetzungen und Eingrenzungen, das Konzept und seine Umsetzung sowie Einsatzperspektiven in der Öffentlichkeitsarbeit. Das Fachkolloquium wurde - unter Leitung von Dr. Jürgen Fechner - zusammen mit dem Hochbauamt der Stadt Leipzig, HJW + Partner Leipzig sowie dem Ingenieurbüro für Bauwerkserhaltung Weimar ausgerichtet.

Fotos: Chris Wohlbrecht / Stadt Leipzig, Hochbauamt




Beim Sommerfest 2010 auf dem Eingangsplateau des Völkerschlachtdenkmals stand das gemeinsame Anliegen der Sanierung im Mittelpunkt. Unter dem Motto „Das treibt uns an!“ waren Mitglieder, Partner, über 80 Stifter sowie alle Freunde und Interessenten geladen.
Höhepunkt des Festes war der Start der 7. LE Biketour „Ein Herz für’s Völki“. Die 100 Radsportler wurden 18.13 Uhr mit einer Start-Zeremonie auf den 450 km langen nonstop-Kurs Leipzig-Berlin-Leipzig verabschiedet. Der Reinerlös der Biketour kam erneut der Denkmalsanierung zugute.
Es gab vom Vorstand moderierte Interviews und viele Präsentationsstände. Der Behindertenverband Leipzig e.V. stellte sein Lernbuch "Der kleine Löwe und seine Freunde", die ISIP e.V. ihre Apelsteinwanderungen und die Leipziger Konditoreninnung ihre "Napoleoni" vor. Die Traditionsbrauerei Ur-Krostitzer nahm mit ihrer Aktion “Wahre Helden packen mit an“ teil. Ein Blechbläserquartett der Musikschule Leipzig Johann Sebastian Bach begleitete die Veranstaltung. Mitglieder des Fördervereins konnten bei der exklusiven Führung Sanierungsfortschritte an sonst unzugänglichen Bauorten im Denkmal besichtigen.

Fotos: Armin H. Kühne, ISIP e.V., Förderverein Völkerschlachtdenkmal e.V.

Der Präsentationsstand auf der HAUS-GARTEN-FREIZEIT wurde gemeinsamen mit fast allen Mitgliedern der Arbeitsgruppe 2013 gestaltet. Der Förderverein stellte in diesem Verbund mit Blick auf das Doppeljubiläum 2013 interessante Aspekte der Sanierung mit beeindruckenden Detailfotos dar. Verbindendes Element für den Stand waren Gerüste. Sie assoziierten das derzeitige Baugeschehen am Völkerschlachtdenkmal. Die sachliche Konstruktion wurde belebt durch die dargestellten Projekte sowie verschiedene Aktionen, gestaltet von Mitgliedern der Arbeitsgruppe 2013.
Unterstützt wurde die Präsentation von der BSB Bau- u. Spezialgerüstbau Franke & Wagner GmbH und dem Messe-Team der HAUS-GARTEN-FREIZEIT.

Fotos: ISIP e.V.